Fifa und Wetten

Um profitabel auf FIFA-Spiele wetten zu können und sich auf dem wachsenden Esports-Markt behaupten zu können, muss man verstehen, wie man Wettquoten zu lesen und zu interpretieren hat.

Kurz gesagt sind Wettquoten dafür da, die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens eines bestimmten Ereignisses – in diesem Fall etwa der Ausgang des Spiels – zu beschreiben. Auf der anderen Seite definieren Sie den potenziellen Profit.

Wettquoten können sich schnell ändern, manchmal sogar in Echtzeit. Außerdem bieten Buchmacher oft unterschiedliche Quoten auf dieselben Wettkämpfe an. Deshalb sollten Sie zumindest bei drei verschiedenen Wettanbietern über Accounts verfügen. Wir haben uns die Anbieter genauer angesehen, damit Sie weniger Zeit darauf verwenden müssen.

Auf FIFA Esports wetten

FIFA entwickelt sich immer mehr zum Spieleklassiker, und mit der wachsenden Zahl der Spieler wächst auch der Esports-Wettmarkt um FIFA herum.

Das ist kein überraschender Vorgang, denn gerade FIFA ist für jeden leicht verständlich, der gerne Fußball sieht. Dagegen ist für andere Spiele wie League of Legends, Dota 2 oder andere Fantasy-Spiele doch eine Menge Fachwissen notwendig.

Bet on FIFA_esportsonly.com

Was bedeutet Esports?

Das „E“ in Esports steht für „elektronisch“, und der Begriff meint alle Formen von Online- bzw. Computerspielen, die heute wettkampfmäßig ausgeübt werden. Spielen bedeutet heute nicht mehr nur Zeitvertreib. Vielmehr ist daraus eine ganze Industrie geworden, die offizielle Turniere und Meisterschaften ausspielt. Inzwischen hat die Bedeutung von Esports so stark zugenommen, dass einzelne Events schon von Fernsehsendern wie dem amerikanischen Sender ESPN übertragen werden, und die Videoplattform Twitch tut ihr Übriges dazu.

Der Umsatz der Esports-Branche wird heute auf jährlich 700 Mio. Dollar geschätzt, im Jahr 2020 sollen es schon 1,5 Milliarden sein. Weltweit verfolgen laut dem Marktforschungsinstitut Newzoo 385 Mio. Menschen die Szene, von denen rund 191 Mio. regelmäßige Zuschauer bzw. Spieler sind.

Kein Wunder also, dass Esports heute große Hallen wie das LA Stapes Center füllen können, wo begeisterte Zuschauer ihren Esports-Helden zujubeln.

Da die Preispools dieser Veranstaltungen stetig weiter wachsen, wächst auch die Zahl der Spieler, die sich dafür entscheiden, das Spiel zum Beruf zu machen und davon zu leben. Und das kann sich durchaus rechnen. Kuro Takhasomi, der unter dem Pseudonym „KuroKy“ Dota 2 spielt, hat in den Jahren 2008 bis 2017 bei 75 Turnieren insgesamt 3,4 Mio. Dollar eingespielt. Alleine 2017 waren es 2,3 Mio.

Weil Esports gerade in der Generation 21-35 so beliebt ist, sind auch Unternehmen wie Coca Cola, Arby’s, PepsiCo und Gillette darauf aufmerksam geworden, und das bedeutet natürlich einen sprunghaften Anstieg auch der Sponsorengelder.

Im Jahr 2017 wurden laut Newzoo von Sponsoren 155 Mio. Dollar investiert und insgesamt 266 Mio. Dollar umgesetzt. In den Jahren bis 2020 wird sich dieser Umsatz fast verdreifachen.

Unter den erfolgreichsten Computerspielen rangiert DotA 2 – „Defenders of the Ancients“ – das einige der erfolgreichsten Spieler der Gegenwart hervorgebracht hat. Schon 2016 wurden über $21 Mio. in Dota-Turnieren ausgespielt, und die Weltmeisterschaft in „League of Legends“ hatte $5 Mio. Preispool, aber 60 Mio. Zuschauer! Und FIFA ist das Spiel der Firma Electronic Arts Sports, das derzeit mit Riesenschritten aufholt.

FIFA Esports Betting_esportsonly.com

EA Sports und FIFA

FIFA ist eine Fußballsimulation, die offiziell vom „wahren“ FIFA-Verband unterstützt wird. Die FIFA – internationale Fußball-Weltverband – organisiert und unterstützt die Fußballweltmeisterschaft. Das Computerspiel gibt es seit 1993, inzwischen ist bereits die 18. Auflage erschienen. Es hat sich zu einem der beliebtesten Computerspiele der Welt entwickelt, und FIFA 12 ist mit 3,2 Mio. verkauften Kopien in der ersten Woche nach Verkaufsstart das bestverkaufte Sportspiel überhaupt.

In der Welt von FIFA gibt es lizenzierte Teams und Ligen aus der realen Welt, also etwa die Bundesliga, die Premier League, Serie A und La Liga. Diese werden ständig auf den neuesten Stand gebracht, sodass man mit Teams spielen kann, die genauso zusammengesetzt sind wie die „echten“, die am Wochenende wieder den Rasen betreten. Entsprechend sind Weltstars wie Cristiano Ronaldo auf dem Cover zu sehen.

Um das Spiel aktiv zu bewerben, hat EA Sports gemeinsam mit der FIFA den Interactive World Cup veranstaltet. Über drei Tage hinweg duellierten sich 32 Spieler, die sich über verschiedene Qualifikationsturniere für die WM qualifiziert hatten. Der Event wurde 2016 erstmals von Fox Sports übertragen, und das zunächst auf den Fox-eigenen Plattformen FoxSoccer2Go und FoxSportsGO. Das Finale lief dann sogar auf Fox Sports 1.

Die genannten Qualifikationsturniere werden in den Netzwerken von Xbox und PlayStation durchgeführt, sind also weltweit verfügbar, sofern man die neueste Version des Spiels besitzt. In der ersten Runde wird das Ultimate Team Format verwendet. Die Runde wird über drei Saisons gespielt, und die besten Spieler einzelner Regionen kommen in die nächste Runde, bis sich die besten Spieler aus einzelnen Ländern bzw. Kontinenten herauskristallisieren. Insgesamt dauert die Qualifikation ganze sieben Monate und es nehmen mehrere Millionen Spieler teil.

Damit hat sich die Veranstaltung einen Platz als größtes Online-Turnier aller Zeiten im Guinness Buch der Rekorde gesichert. Seit der Erstausgabe im Jahr 2009 haben über fünf Millionen Spieler teilgenommen. Im Jahr 2017 wuchs diese Zahl auf sieben Millionen Spieler an, von denen sich lediglich 32 Spieler für die Finalrunde qualifizieren konnten.

In den Finalrunden werden die Spieler wie bei der echten Fußballweltmeisterschaft in acht Gruppen zu je vier Spielern eingeteilt, von denen sich die Hälfte für das Achtelfinale qualifiziert, wo es dann im KO-System weitergeht. Das Finale wird schließlich über zwei Spiele ausgetragen, wobei das Hin- und Rückspiel auf Xbox bzw. PlayStation gespielt wird. Der Gewinner kassiert $200.000 und wird zu den Best FIFA Awards eingeladen, um dort auf andere Stars der Szene zu treffen.

Esports-Wetten

Der Wettmarkt für Esports wird immer beliebter. Inzwischen hat die Industrie gigantische Ausmaße erreicht. Bis 2020 werden weltweit mit Esports geschätzte 30 Milliarden Dollar umgesetzt. Es wäre verfehlt, hier noch von einem Nischendasein zu sprechen. Es handelt sich quasi um einen Breitensport, der vollständig reguliert ist und sich um den ganzen Erdball spannt.

Kein Wunder also, dass inzwischen eine Reihe auch traditioneller Buchmacher auch Wetten in diesem Bereich anbieten. Darunter sind zum Beispiel Unternehmen wie Mr Green, Tipbet und Betfair. Der Wettmarkt für Esports funktioniert genauso wie der für Realsport. Inklusive des kompletten Systems mit Quoten und Auszahlungsstufen. Es gibt heute sogar Buchmacher bzw. Sportsbooks, die sich auf Esports bereits spezialisiert haben.

Ungewöhnlich ist, dass man auf Esports auch mit anderer als harter Währung wetten darf. Zum Beispiel ist es möglich, virtuelle Items einzusetzen und damit Wetten abzuschließen. Diese Items stammen aus Computerspielen und können auch in Form einer virtuellen Währung auftauchen, die von Esports-Wettanbietern akzeptiert wird.

Diese Items haben keinen Geldwert, sind aber innerhalb der Szene durchaus wertvoll, denn sie verleihen Prestige und sind darüber hinaus auch sehr nützlich.

Natürlich wetten Insider der Szene auch untereinander. Dabei geht es dann meistens um die Skins – und natürlich auch um die Herausforderung. Auch auf dieser Ebene werden so genannte Challenger-Turniere durchgeführt, inklusive Start- und Preisgelder.

Esports FIFA auf dem Wettmarkt

Wenn Sie sich Ihren Anteil an den Profiten des Wettmarkts für FIFA sichern möchten, müssen Sie zunächst lernen, was Quoten und Wahrscheinlichkeiten sind und wie Sie diese für Ihre persönlichen Ziele nutzen können.

Wettquoten sind ein Indikator dafür, wie wahrscheinlich ein bestimmter Ausgang eines Spiels ist und um welchen Faktor man seinen Einsatz vermehren kann, wenn dieser Ausgang eintritt. Dabei ist es erlaubt, auf beide Seiten derselben Medaille zu setzen. Das heißt, wenn es in einem Spiel einen klaren Favoriten gibt, kann man auf diesen setzen und damit die Wahrscheinlichkeit auf Gewinn erhöhen, erhält dafür aber eine schwache Quote, also einen niedrigen Gewinn. Alternativ dazu können Sie auf den Außenseiter setzen, was die Gewinnchance herabsetzt, aber den potenziellen Gewinn steigert. Auf Englisch nennt man diese Wetten Odds on bzw. Odds against Wetten.

Ein Beispiel aus der Praxis: Sagen wir, wir setzen auf ein Match zwischen Reynaldo gegen Calderon. Die Buchmacher sehen in Reynaldo den Favoriten und bieten eine Quote von 2/3. Das bedeutet, wenn wir €2 einsetzen, erhalten wir €3 zurück. Setzen wir aber auf den Außenseiter Calderon, erhalten wir dafür eine Quote von 8/1, was bedeutet, dass wir für jeden gesetzten Euro acht zurückbekommen, falls dem Außenseiter die Überraschung gelingt.

Um unseren potenziellen Gewinn auszurechnen, multiplizieren wir einfach unseren Einsatz mit der Quote. Bei einem Einsatz von €5 auf Calderon erhalten wir damit eine Gleichung 5 x 8 : 1 = €40. Dieselbe Wette auf Reynaldo bringt entsprechend €5 x 2 : 3 = €3,33.

Bei diesem Beispiel wird die Wettquote als Bruch dargestellt. Mit dieser Bruchzahl kann man auch ausrechnen, wie hoch die Buchmacher die Wahrscheinlichkeit  eines Sieges einschätzen. Dafür nimmt man den Nenner des Bruchs und teilt ihn durch das Produkt von Zähler und Nenner. Das Ergebnis mit 100 multipliziert ist die Gewinnwahrscheinlichkeit in Prozent.

Für unser Beispiel mit Reynaldo erhalten wir also folgende Gleichung: 3 : (2+3) x 100 = 60. Reynaldo wird das Spiel mit 60%-iger Wahrscheinlichkeit gewinnen.

Bei dieser Zahl handelt es sich wohlgemerkt um die Einschätzung der Buchmacher dieser Wettseite. Andere Buchmacher, die für andere Wettseiten arbeiten, kommen möglicherweise auf andere Ergebnisse und bieten entsprechend andere Quoten an. Nutzen Sie das für Ihre eigene Einschätzung und wählen Sie ggf. den für Sie günstigeren Anbieter aus.

FIFA Esports betting Odds_esportsonly.com

Quoten werden mit verschiedenen Schreibweisen dargestellt

Die beiden europäischen Optionen sind Brüche oder Dezimalzahlen.  Dezimalzahlen werden häufiger eingesetzt, weil sie die Berechnungen besonders einfach machen. Nehmen wir an, die Quoten für Reynaldo und Calderon sind nun 1,7 bzw. 2,4.

Damit erhalten wir €1,70 pro eingesetztem Euro bei Sieg Reynaldo, und €2,40 pro eingesetztem Euro bei Sieg Calderon. Multiplizieren Sie einfach Ihren Einsatz mit der Quote und Sie erhalten den Profit. €5 Einsatz auf Calderon ergeben €12 retour, wobei der Profit €7 beträgt, also der Ertrag minus dem Einsatz. Um die theoretische Gewinnwahrscheinlichkeit auszurechnen, dividieren Sie einfach eins durch die Quote und nehmen Sie das Ergebnis mal hundert. Im Fall von Calderon erhalten wir also die Gleichung 1 : 2,4 x 100 = 41,7 %.

Die dritte Möglichkeit ist die so genannte Moneyline. Dieses System wird hauptsächlich in den Vereinigten Staaten angewandt. Die Darstellung erfolgt in ganzen Zahlen mit einem vorangestellten Plus- oder Minuszeichen.

Nehmen wir wieder unser Beispiel Calderon und sagen wir, dass die Quote mit +150 angegeben wird. Das bedeutet, dass man für $100 eingesetzte Dollar $150 gewinnt. Bei einer Quote von -150 erhält man für $150 eingesetzte Dollar $100 Gewinn zusätzlich. Das Besondere an dieser Schreibweise ist, dass 100 als Basisquote angesetzt wird, die Quote also nicht unter 100 sinken kann.

Um die Gewinnwahrscheinlichkeit zu berechnen, teilen wir 100 durch die Quote plus hundert und multiplizieren das Ergebnis mit hundert. In Zahlen ausgedrückt heißt das 100 / (150+100) x 100 = 40%.

Selbstverständlich findet man im Internet auch Programme, die diese Berechnungen im Bruchteil einer Sekunde anstellen und keine Kosten verursachen. Wer sich ernsthaft mit Sportwetten im Bereich Esports beschäftigen will, sollte aber schon in der Lage sein, so etwas selbst auszurechnen.  Wenn man das im Griff hat, kann man in Sekundenschnelle verschiedene Buchmacher bzw. die angebotenen Quoten vergleichen und sich die besten aussuchen.

Auch kleine Unterschiede können große Auswirkungen haben, wenn man die richtige Wette ansetzt. Außerdem ist Geschwindigkeit von entscheidender Bedeutung, da sich Wettquoten ständig ändern können. Daher ist es wichtig, schnell reagieren zu können, denn man muss immer bestrebt sein, die bestmöglichen Bedingungen für sich selbst herauszuholen. Wir empfehlen, sich bei drei verschiedenen Buchmachern zu registrieren. Da behält man noch die Übersicht und ist trotzdem gut vernetzt.

Unter unseren Partnern, die Wetten für FIFA anbieten, sind GG Bet, Betway und Arcanabet.

Die besten FIFA-Spieler der Welt

Wenn man auf FIFA wetten will, muss man sich zumindest ein bisschen auskennen. Zum grundlegenden Fachwissen gehört, die besten Spieler der Welt zu kennen. Das gehört zu jeder Art von Sportwetten dazu.

Wir stellen Ihnen hier sieben Topspieler vor, die allesamt in der Lage sind, ihre Teams zum Sieg zu führen. Diese sieben sind die besten Spieler FIFA-17-Spieler und haben damit mehr Geld erspielt als sonst jemand auf der Welt.

Gorilla_esportsonly.com

Spencer Ealing ”Gorilla”

Spencer Ealing. Ealing gewann den Interactive FIFA 2017 World Cup und spielte unter dem Online-Namen „Gorilla“. In den Jahren 2015-17 spielte über zehn verschiedene Turniere verteilt $278.054 ein. Inzwischen steht er bei Unilad unter Vertrag und spielt unter dem Namen „Unilad Gorilla“.

Vitality Rock_esportsonly.com

Chevry Corentin "Vitality_RocKy"

Chevry Corentin. Der französische Spieler ist online als „Vitality_RocKy“ bekannt. Er triumphierte beim Ultimate Champions Turnier 2017 in Berlin und schlug dabei im Endspiel Shaun „xShellzz“ Springette. Corentin spielt heute für das Team Vitality. Von 2015-17 erspielte sich der Franzose $173.000.

xShellzz_esportsonly.com

Shaun Springette “xShellzz”

Timo Siep. Siep kommt aus Deutschland und spielt als „TimoX“ seit zwei Jahren als Profi. In dieser kurzen Zeit hat er jedoch schon bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Ihm gelangen zwei Turniersiege in Deutschland sowie ein herausragender Auftritt beim 2017er World Cup, wo er erst von „xShellzz“ gestoppt wurde. Bei 35 Turnierteilnahmen in den Jahren 2015-17 erspielte er fast $60.000. Sein Team ist das Team VfL Wolfsburg.

Timox_esportsonly.com

Timo "Timox" Siep

Timo Siep. The German player, whose username is “TimoX”, has been a professional for only two years but has racked up an impressive series of accomplishments.He won two German titles and made a tremendous showing at the PlayStation 4 final at the 2017 FIWC before conceding victory to xShellzz. His total earnings for 35 tournaments from 2015-2017 are $59,928 and he plays for team VfL Wolfsburg.

Yasarlar_esportsonly.com

Cihan Yasarlar

Cihan Yasarlar. Ein weiterer Spieler aus Deutschland und zweifacher Deutscher Meister. Er hat inzwischen für die kommende Saison bei Red Bull unterschrieben. Nur fünf Turniere benötigte er 2017, um knapp $45.000 zu erspielen. In diesem Jahr spielte er noch für das Team Schalke04 eSports.

Rafifa13_esportsonly.com

Rafael Salles Leite Fortes “Rafifa 13”

Rafael Salles Leite Fortes. Der brasilianische Spieler ist als „Rafifa 13“ unterwegs und erreichte beim Interaktiven World Cup 2017 die Runde der letzten acht. Derzeit steht er bei PSG eSport unter Vertrag. Bei drei Turnieren kassierte Rafifa bisher rund $38.000.

Playing FIFA_esportsonly.com

Tipps und Tricks für Fifa-Wetten

Wie bei allen Sportwetten geht es auch bei FIFA-Spezialisten darum, genau zu wissen, worum es geht und wer wann was getan hat. Eigentlich sollte man selbst auch ein bisschen Spielpraxis besitzen, also schadet es nicht, wenn man FIFA 17 zumindest selbst angespielt hat. Das hilft zu erkennen, worauf es ankommt, wenn man Spiele gewinnen will.

FIFA Esports_esportsonly.com

Außerdem gilt: Machen Sie Ihre Hausaufgaben! Recherchieren Sie die bisherigen Ergebnisse der Spieler. Finden Sie heraus, wie beide Spieler bisher abgeschnitten haben und ob es früher schon Partien zwischen den beiden gab.

Nehmen Sie die folgenden Fragen als Ausgangspunkt Ihrer Recherche.

Welche Ergebnisse haben beide Gegner in den letzten fünf Spielen erreicht?

Sind die beiden in der Vergangenheit bereits gegeneinander angetreten, und wenn ja, wie gingen die Spiele aus?

Wie steht es mit der momentanen Form der Spieler?

Welchen Spielstil bevorzugen die beiden und wo liegen ihre Stärken bzw. Schwächen.

Das hört sich möglicherweise nach Arbeit an, aber von nichts kommt nun mal nichts, und wenn man das Spiel liebt, macht alles, was damit zu tun hat, ja auch eine Menge Spaß.

Follow the Best Esports Tournaments ​​

Finding your ideal esports bets: 

The first step in betting on esports is realising what kind of game you’re betting on. League of Legends? Dota 2? Here are some of the most popular games that people bet on:

 

New to Esports Betting?

Here’s all you need to know about how to place your first bet on any esports live match or tournament: 

Decided to finally bet?

Esports betting is a complex market. There are many things you need to understand – from the video game itself to the players to the process of betting with a site, it is a busy and massive industry.

But at the end of the day, it’s just another market. It has its vulnerabilities and its shields. In a way though, it is far different than any other industry. Once upon a time, video games were just games. Who knew that games would give birth to a whole new sport, and a whole new form of gambling? Who knew that you could profit off magic spells and fictional characters?

But alas, the industry has shaped itself- and it continues to evolve.